Deutsche Sexgeschichten

Wenn der Postmann fickt…

Als Fahrer komme ich oft durch verschiedene Orte, manchmal drückt es und man muss dringend seine Notdurft verrichten. Leider gibt es Situationen da kommt einfach kein passender Baum vorbei So auch neulich, mitten im Allgäu. Ich hatte bereits das Gefühl zu platzen als dann eine Garagensiedlung auf der rechten Seite zu sehen war.

postmann

Ich parke das Fahrzeug, schaute mich kurz um und verschwand an einer Garage. Ich holte meinen Penis raus und fing an zu pinkeln. Als ich fertig war, schüttelte ich ab und wollte wieder einpacken als ich an der Gebäudeseite eine ältere Frau mit geschätzten 65 Jahren sah und diese mich voll beobachtete.

Sie ranzte mich auch sofort an das dieses eine Frechheit sei und sie mich Anzeigen wollte. Ich war zunächst völlig perplex und überlegte einfach zu gehen, allerdinngs kam die Frau auch gleich mit meinem Kennzeichen an und mir blieb nur eine Entschuldigung auszusprechen.

Sie schaute mich einige lange Sekunden an und verlangte dann als Entschädigung nichmals einen Blick auf meinen

Penis zu werfen. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch nie ein Gedanken an ältere bzw. alte Frauen verschwendet.

Auf den ersten Gedanken hin ekelte mich die Frau an. Die roch auch irgendwie komisch.

Nungut, mir blieb eigentlich auch keine richtige Wahl und ich dachte „soll sie sich mein Penis anschauen und daheim dann sich ….“ Allerdings merkte ich bei diesem gedanken das meine Eichel etwas strammer wurde. Ich holte meinen Penis nochmals raus und lies die Frau den Blick drauf werfen. Warum auch immer, ich weiß nicht mehr warum habe ich meine Vorhaut komplett zurückgezogen und wurde sofort total geil.

Mein Penis schwoll sofort an und war mächtig steif. Ich war so geil das ich keinen Ton mehr rausbrachte und mein Herzschlag im Hals mitzählen konnte. Die ältere Frau schaute weiter auch meinen Schwanz, den ich nun langsam anfing zu wixen.

Ich spürte schon das es zu meinem Orgasmus nicht lang sein würde und fragte die Dame ob es nun fürsie Ok wäre

wenn ich vor ihr befriedigen würde. Sie sagte einfach nichts. Als ich meinen Schwanz beobachtete bermekte ich das die Frau mir einen nassen Finger zum riechen unter die Nase hielt. Es roch nach Urin und alter Fotze die schon einige Tage nicht gewaschen wurde. Der Geruch würde mich normal ekeln, aber in dieser Situation sorgte er für einen weiteren Schub an Geilheit.

Ich fragte sie ob ich ihre Fotze mal sehen dürfte. Sie bejahte und zog ihren Rock hoch. Es hingen die inneren Lippen voll raus. Haare waren keine mehr an der Möse. Der Kitzler stand nach vorne ab. Es roch sofort deutlich stärker nach ihrem Intimduft. Mein Schwanz war nun wirklich kurz vor einem Erguss. Sie steckte sich nochmals zwei Finger in die Möse und ich roch wieder daran.

Danach nahm ich ihre Hand führte sie zu meinem Glied und schloss mit ihren Fingern den Schwanz. Ich bekann mit Ihrer Hand zu wixen. Leider dauerte es nun keine 30 Sekunden mehr und ich musste spritzen. Ich habe noch nie so viel Sperma aus mir spritzen sehen.

Sie holte alles raus. Im Anschluss war es mir etwas peinlich, letztendlich auch als festgestellt habe das ein Großteil meines Samens auf ihre Klamotten ging.

Sie zog sich wieder an und sagte mir das ich nun gehen sollte da ihr Mann gleich in Garage kommen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.